Film Stella Polaris Ulloriarsuaq im Planetarium Hamburg

Eingetragen bei: Aktuelles | 0
Im Rahmen der 7. Triennale der Photographie Hamburg und in Kooperation mit dem Planetarium Hamburg laden wir Sie ein zur Filmvorführung

Dokumentarfilm STELLA POLARIS* ULLORIARSUAQ – über das schmelzende Eis Grönlands, die Schönheit der Natur und die dramatischen Veränderungen der letzten Jahre in der Arktis

Montag, 11. Juni 2018 mit anschließendem Künstlergespräch

mit Fotografin und Initiatorin Nomi Baumgartl, Regisseur Yatri N. Niehaus und dem künstlerischen Leiter der Triennale Krzysztof Candrowicz.

Donnerstag, 14. Juni 2018 (ohne Künstlergespräch)

Ort: Planetarium Hamburg, Einlass 18:00 Uhr, Filmbeginn 19:00 Uhr (nach Beginn ist kein Einlass mehr möglich)

Bitte reservieren Sie rechtzeitig unter Stella-Polaris, Planetarium Hamburg

Länge: 90 Min, Kosten: 11,00 Euro.

Parallel dazu läuft vom 27.4 – 1.7.2018 die Fotoausstellung im Willy-Brandt-Haus, Berlin.

Inhalt

Seit hunderttausenden von Jahren lagert sich die Geschichte der Welt auf dem grönländischen Eisschild ab. Riesige Gletscher fördern längst vergangene Zustände des Planeten zutage.

Die Kalallit, das Volk der Grönländer, sind seit Jahrhunderten untrennbar mit diesem „ewigen Eis“ verbunden. In nur wenigen Jahren europäischer Kolonialisierung wurde diese Kultur der Kalallit drastisch in eine moderne Lebensweise überführt.

Während der Klimawandel das Fundament ihrer Traditionen buchstäblich dahinschmelzen lässt, macht eine Gruppe Menschen es sich zur Aufgabe, Botschaften dieser verschwindenden Welt festzuhalten.

Unter der Ägide des grönländischen Schamanen Angaangaq Angakkorsuaq hat die renommierte Fotografin Nomi Baumgartl 2012 das Foto und Film Projekt Stella Polaris Ulloriarsuaq gegründet. Mit Menschen aus allen Gesellschaftsschichten Grönlands werden in sternenklaren Nächten die Gletscher und Eisberge zum Leuchten gebracht. Die Künstler begegnen dabei nicht nur den Orten, sondern auch den Menschen, deren Leben sich gravierend durch das Schmelzen des Eises verändert.

Über mehrere Jahre hinweg hat der Regisseur und Kameramann Yatri N. Niehaus das Lichtkunstprojekt in Grönland begleitet.

Der Film Stella Polaris Ulloriarsuaq, „Official Selection Los Angeles Filmfestival“ Summer 2017, führt den Zuschauern die Schönheit der Natur und die dramatischen Veränderungen vor Augen welche in Grönland erst ihren Anfang nehmen.

Die Fotokunst sowie der Bildband sind über die Galerie erhältlich.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.