Bevorzugt die menschenleeren Strände der Nord- und Ostsee Inseln hält Steffen Ulbrich in seiner typischen Bildsprache fest: genau komponierte Motive mit vielschichtigen Farbflächen in heiterer Atmosphäre sowie träumerisch zarten Nebelschwaden oder das verheißende Licht eines Sonnenaufgangs.

Bildgewordener Stillstand der Zeit. Bewegung steht still. Zeit hat kein Ende. Ein Augenblick dauert ewig. Lebendigkeit wird zur Abstraktion. Die Farbe bleibt. Zeitlose Momente der Ruhe.

Steffen Ulbrich

Die Werke entstehen spontan, tragen eine klare, abstrakte Bildsprache und sind in ihrem Wesen auf verblüffende Art und Weise auf ihre Natürlichkeit reduziert. Das Ergebnis ist eine plakative Momentaufnahme unbewegter, statisch wirkender Bilder, die gerade durch ihren Minimalismus, ihre bestechende Ästhetik und kompositorische Ausgewogenheit überraschen.

Steffen Ulbrich, Chirurg und Allgemeinarzt, ist Autodidakt und produziert die Exponate selbst. Gedruckt wird auf hochwertigem Fotokarton von Hahnemühle mit lichtbeständigen Tinten.